Ihr Bürgerbus in Hamburg / Niendorf (Ost)


Fährt ab Dienstag, den 3. März 2020 um 8 Uhr. Der von der Agentur Landmobil zusammen mit dem Bezirksamt Hamburg Eimsbürttel und von etwa 20 ehrenamtlich betriebenen Aktiven für Hamburg Niendorf-Ost entwickelte Bürgerbus. Foto: Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Der Bürgerbus für Hamburg / Niendorf (Ost)

Telefonische Vorbestellung: Montags und mittwochs von 15.00 bis 16.30 Uhr. Tel. 040 80008675

Fahrtage: Dienstags und donnerstags von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Alle Fahrgäste werden in Niendorf-Ost an der Haustür abgeholt. Zielorte: Niendorf (alle Einrichtungen), Schnelsen (nur Albertinen-Krankenhaus sowie Ärzte und Fachärzte)

Alle Fahrten sind kostenlos.

Sie haben im Vorfeld eine Frage: Schauen Sie in die Rubrik Kontakt (bei den Kontaktpersonen sind keine Fahrtbestellungen möglich)


09.09.2020

Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2020 nominiert

Die Hamburger Sparkasse stellt das Projekt Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost in ihrer Geschäftsstelle am Tibarg aus. Fotos: Wolfgang Rottstedt/Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost Gute Nachrichten für den Bürgerbus Niendorf-Ost im Hamburger Norden: Die Stiftung nebenan.de hat das Projekt für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert. Von den ursprünglich 900 Bewerbungen sind jetzt – neben dem Hamburger Bürgerbus – noch weitere 106 Projekte im Rennen. Die Preisverleihung wird digital am 10. November 2020 erfolgen. Der Bürgerbus Niendorf-Ost wurde im Jahr 2019 vom Team der Agentur Landmobil entwickelt.

Die ehrenamtlichen Bürgerbusaktiven mit Koordinator Wolfgang Rottstedt können nunmehr auf sechs Monate Betrieb zurückblicken – mit einer kurzen Unterbrechung durch die Corona-Pandemie. Der Bürgerbus war an 42 Fahrtagen unterwegs und hat rund 400 Fahrten absolviert. Die Projektentwicklung übernahm das Team der Agentur Landmobil. Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz moderierten drei Veranstaltungen im alten Ortsamt am Niendorfer Markt und entwickelten nach und nach das Betriebskonzept.

Die Hamburger Sparkasse stellt das Projekt Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost in ihrer Geschäftsstelle am Tibarg aus. Fotos: Wolfgang Rottstedt/Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost Niendorf im Hamburger Norden ist gut mit der U-Bahnlinie 2 erreichbar. Eine Verknüpfung zu den Buslinien besteht am Niendorfer Markt. Doch beim Gebiet Niendorf-Ost bestehen Defizite. Das Bezirksamt Eimsbüttel der Freien und Hansestadt Hamburg hatte im Sommer 2019 die Agentur Landmobil beauftragt, die Idee Bürgerbus für Niendorf-Ost umzusetzen. Die Bezirksversammlung Eimsbüttel stellte Sondermittel zum Start des Projekts bereit, der örtliche Bürgerverein ist Träger des Projekts.

Der seit 2017 bestehende Nachbarschaftspreis zeichnet nach Angaben der Stiftung Initiativen aus, die sich in ihrer Nachbarschaft für ein offenes, solidarisches, nachhaltiges und demokratisches Miteinander engagieren. Der Preis ist mit insgesamt 58.000 Euro dotiert. Die Jury wählt nun pro Bundesland einen Landessieger aus, der am 22. September 2020 bekannt gegeben wird. Aus den 16 Landessiegern kürt die Bundesjury anschließend drei Bundessieger.

Bilder: Die Hamburger Sparkasse stellt das Projekt Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost in ihrer Geschäftsstelle am Tibarg aus. Foto: Wolfgang Rottstedt/Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost

Zum Deutschen Nachbarschaftspreis (externer Link)


10.8.2020

Bürgerbus in Hamburg Niendorf-Ost seit fünf Monaten unterwegs

Der Bürgerbus für Hamburg Niendorf-Ost stößt bei Marc Schemmel, SPD und Mitglied der Hamburger Bürgerschaft (Bildmitte), auf großes Interesse. Die Details erläutert der ehrenamtliche Koordinator Wolfgang Rottstedt (rechts) und Projektentwickler der Agentur Landmobil, Dr. Holger Jansen (links). Foto: Büro Marc Schemmel Der Bürgerbus für Hamburg Niendorf-Ost ist seit fünf Monaten unterwegs. „Wir bekommen sehr viel Lob und Dankbarkeit von den Fahrgästen“, berichtet der ehrenamtliche Koordinator Wolfgang Rottstedt. Eingeladen zu dem Informationsgespräch hatte Marc Schemmel (SPD). Als Mitglied der Hamburger Bürgerschaft und im Stadtteil Niendorf aufgewachsen sind Schemmel die Schwächen bei der lokalen Mobilität in Niendorf vertraut. Mit dabei auch Dr. Holger Jansen von der Agentur Landmobil.

Niendorf im Hamburger Norden ist gut mit der U-Bahnlinie 2 erreichbar. Eine Verknüpfung zu den Buslinien besteht am Niendorfer Markt. Doch beim Gebiet Niendorf-Ost bestehen Defizite. „Weit über zehn Jahre hatten wir als örtliche SPD uns mit vielen Initiativen für eine bessere Anbindung des Quartiers Niendorf-Ost eingesetzt“, berichtet Marc Schemmel. Vor allem im nördlichen Teil rund um den Burgunderweg, Teutonenweg und Rahweg sei der Fußweg zu den nächstgelegenen Haltestellen der Buslinie 191 am Garstedter Weg für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen nur mit Mühe zu bewältigen.

Hier setzt der Bürgerbus an. Er ist mehr als nur ein reines Transportmittel. „Der Bürgerbus verknüpft soziale Belange mit der Nahmobilität“, berichtet Dr. Holger Jansen von der Agentur Landmobil. Der Bürgerbus befördert alle Fahrgäste von Haustür zu Haustür. Menschen erhalten Hilfe beim Ein- und Aussteigen – und auch ein Rollator wird sicher verladen. Der elektrische Nissan eNV 200 kann problemlos auch in kleinere Straßen fahren, die ein etwas größerer Kleinbus schon nicht mehr erreichen kann.

In den fünf Monaten seit Betriebsstart gab es eine Unterbrechung durch die Corona-Pandemie. Somit blickt der Bürgerbus jetzt auf 33 Fahrtage mit zusammen rund 300 Fahrten. 35 Personen nutzen das Angebot regelmäßig. Für das Bürgerbuskonzept stellte die Bezirksversammlung Eimsbüttel Sondermittel zum Start des Projekts bereit, der örtliche Bürgerverein ist Träger des Projekts. Die Projektentwicklung übernahm das Team der Agentur Landmobil. Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz moderierten drei Veranstaltungen im alten Ortsamt und entwickelten so nach und nach das Konzept.


Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost: Betrieb wieder ab 11. Mai 2020

Der Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost startet wieder am Montag, den 11. Mai 2020 mit dem Fahrbetrieb nach der Corona-Krise.

Nach den aktualisierten Bestimmungen zum Infektionsschutz dürfen ab sofort zwei Personen aus verschiedenen Haushalten zusammenkommen. Dies ist beim Bürgerbus Niendorf-Ost der Fall. Zusätzlich werden die Bestimmungen zum Tragen eines Mund-Nase-Schutz für Fahrgäste und Fahrer beachtet. Die Daten der Fahrgäste liegen vor, so dass im Bedarfsfall nachvollziehbar ist, wer wann mit wem gefahren ist.

Der Bürgerbus für Niendorf-Ost ist am 3. März 2020 zu seinen ersten Fahrten gestartet. Nach drei Wochen Betrieb musste das Angebot wegen der Corona-Krise am 19. März 2020 eingestellt werden. „Wir freuen und, dass es jetzt weiter gehen kann“, berichtet Koordinator Wolfgang Rottstedt. Die in den kommenden Wochen anstehenden Dienste sind im ehrenamtlichen Team bereits vergeben.

Der Bürgerbus im Hamburger Norden wurde vom Team der Agentur Landmobil unter Leitung von Dr. Holger Jansen entwickelt. Der Bürgerbus in Niendorf-Ost ist ein Projekt des Bürgervereins Hoheluft-Großlokstedt von 1896 e. V. Die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Eimsbüttel, hat die Projektentwicklung gefördert und unterstützt auch den laufenden Betrieb.


Der Bürgerbus in Hamburg Niendorf-Ost

Das Bezirksamt Eimsbüttel der Freien und Hansestadt Hamburg hatte im Sommer 2019 die Agentur Landmobil beauftragt, die Idee Bürgerbus für Niendorf-Ost umzusetzen. Unter Leitung von Dr. Holger Jansen und dem erfahrenen Berater Ralph Hintz wurden insgesamt drei Veranstaltungen vor Ort angeboten. Bürgerbusse sind häufiger in ländlichen Gebieten anzutreffen. Doch auch für Niendorf-Ost im Hamburger Norden bietet sich die Verknüpfung von Mobilität und sozialen Aspekten an.

Moderiert wurden die Veranstaltungen im Bezirksamt am Garstedter Weg von den Mobilitäts- und Bürgerbusexperten der Agentur Landmobil, Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz. Die Verwaltung wurde durch den zuständigen Regionalbeauftragten des Bezirksamts Eimsbüttel, Dr. Michael Freitag vertreten. Der Bürgerbus in Niendorf-Ost ist ein Projekt des Bürgervereins Hoheluft-Grosslokstedt von 1896 e. V., Hainholz 5, 22453 Hamburg, www.buergerv.de. Die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Eimsbüttel, hat die Projektentwicklung gefördert und unterstützt auch den laufenden Betrieb.

Bürgerbus Hamburg Niendorf Karte